Weitere Informationen finden Sie auf hoforgel-luzern.ch                                             Diese Website empfangen Sie auch auf Ihrem Handy!

Letztes Update: 17. Februar 2020

Rechtlicher Hinweis: Diese Website nutzt Google Analytics zu rein statistischen Zwecken. Es werden keine persönlichen Daten gesammelt und/oder ausgewertet.

Mittwoch, 5. bis Sonntag, 9. August 2020
IV. Internationaler Orgel-Meisterkurs Hofkirche Luzern

Kuhn 2015/111/V/P (Geisler 1648 | Haas 1862 | Kuhn 1972)

Liturgische Improvisationspraxis & Registrierkunst
Leitung

Wolfgang Sieber, Hof- und Stiftsorganist zu St. Leodegar im Hof

Anmeldung bis 30. April 2020

Kosten

CHF 200.– (Einschreibegebühr) inkl. Unterkunft im Raum Luzern. Verpflegung und Reisekosten gehen zu Lasten der Teilnehmenden.

Zuhörer CHF 20.–/Tag

To download the English version please klick on the flyer below.

Die Grosse Hoforgel

Die Hofkirche Luzern ist mit ihren zwei Instrumenten eine der eindrücklichsten Orgellandschaften Europas.

Informationen

hoforgel-luzern.ch

sieberspace.ch

sylvia.kaeslin@hoforgel-luzern.ch

+41 41 342 16 86

+41 79 697 77 27

Zulassung als Kursteilnehmer
  • Teilnahmeberechtigt sind Organistinnen und Organisten ohne Altersbeschränkung, die folgende Bedingungen erfüllen: Nachweis eines Bachelorabschlusses für Orgel oder ein Empfehlungsschreiben ihrer Lehrperson, welches gleichwertige Fähigkeiten attestiert.

  • Die Jury Meisterkurse teilt den Bewerbern bis am 15. Juni 2020 mit, ob sie zugelassen sind.

  • Die Zugelassenen zahlen bis am 30. Juni 2020 eine Einschreibegebühr von CHF 200.–.

    IBAN CH62 0077 8204 6203 7200 1 Luzerner Kantonalbank
    Meisterkurse Orgellandschaft Hofkirche CH-6043 Adligenswil

    Mit dieser Zahlung ist die Kursanmeldung definitiv.

Organisation und Ablauf
  • Die Kurstage Mittwoch bis Samstag sind nebst der Kurszeit auch für das Spielen an den Orgeln der Hofkirche vorgesehen.

  • Samstags und sonntags spielen die Teilnehmenden unter Berücksichtigung der örtlichen Begebenheiten selbstgestaltete Eucharistiefeiern, liturgische Feiern und am 8.8.2020, 19.30 Uhr, ein Konzert mit Video-Live-Aufnahmen.

  • Aus organisatorischen Gründen ist die Zahl der Teilnehmenden auf fünf (5) beschränkt.

Verein Meisterkurse Orgellandschaft Hofkirche Luzern

Dieser ermöglicht die Kursdurchführung, Finanzierung und unentgeltliche Teilnahme von fünf ausgewählten Organistinnen und Organisten. Damit soll der künstlerische Einsatz und die Bedeutung der Grossen Hoforgel mit ihrer über 350 jährigen Geschichte nachhaltig unterstrichen werden.

Anerkennung
  • Die Teilnehmenden erhalten ein Zertifikat.

  • Je nach Jury-Entscheid erfolgt die Einladung eines Kursteilnehmers zu einem Rezital im Rahmen des Orgelsommers der Hofkirche Luzern.

Instrumente
  • Für den Kurs stehen die Grosse Hoforgel Luzern und die Walpen-Orgel zur Verfügung.

  • Weitere Informationen entnehmen Sie der Seite Grosse Hoforgel

Sonstige Bestimmungen
  • In der Einschreibegebühr von CHF 200.– ist die Kursteilnahme, die Unterkunft im Raum Luzern, das Spielen an den Orgeln der Hofkirche enthalten.

  • Die Teilnehmenden sind während des Kurses kostenlos im Raum Luzern untergebracht.

  • Verpflegung und Reisekosten (inkl. vor Ort) gehen zu Lasten der Teilnehmenden.

  • Durch die Anmeldung zum Meisterkurs stimmen die Teilnehmenden dem Inhalt dieser Vereinbarung zu.

  • Es erfolgt keine Rückerstattung der Einschreibegebühr, wenn der Kursteilnehmer den Kurs nicht antritt oder abbricht.

"Der berühmte «Bolero» von Maurice Ravel wird mystisch, die durchgängigen Trommelrhythmen werden am fulminanten Ende gar getanzt und der ganze heilige Raum scheint zu vibrieren: so endet der Orgelsommer am Dienstagabend in der Hofkirche Luzern."

Gerda Neunhoeffer, Luzerner Zeitung, 18.9.2019

Klicken Sie auf das Bild für den Download des Artikels.

"Orgelsommer Luzern

Auch diesmal werde ich nicht enttäuscht. Der virtuose Organist Wolfgang Sieber zieht alle in seinen Bann. Er spielt während des Orgelsommers jeden Dienstagmittag ein neues Repertoire. Er liebt die Herausforderung, weltliche Lieder zu interpretieren und die 7374 Orgelpfeifen zum Erklingen zu bringen. Heute spielt er Lieder der Beatles."

Lesen Sie mehr im Blog von Eveline

"Es ist ein faszinierendes Kaleidoskop aus traumhaften Klangfarben, aus dynamischen Grenzgängen und einer meisterhaften Beherrschung der vielen Register."

Gerda Neunhoeffer in der Luzerner Zeitung am 18. Juli 2019 zu Wolfgang Siebers Eröffnungskonzert des Orgelsommers.

Klicken Sie auf das Bild und der Artikel öffnet in einem neuen Fanster.

Mehr zu den Orgelsommerkonzerten hier

Orgelsommer 2019: die Filme von Jürg Rufer zum Konzert am Nationalfeiertag in der Hofkirche
Weitere neue Aufnahmen

Die nachfolgenden Aufnahmen sind Zeugen Wolfgang Siebers vielfältiger Musik-Orientierung. Schauen Sie rein.

"Della Torre&Sieber" finden Sie als CD auf der CD-Seite, "Magic" auf der CD "sieberspace IV"

Wolfgang Sieber führte am 22. Januar 2019 auf Radio Maria ein Gespräch mit Christian Enzler über


Die Flexibilität der Kirchenorgel


Klicken Sie auf das Bild und Sie hören den Podcast

"Orgelpfeifen-Sennschellen-Menschen, vom Renaissanceprospekt zum Glaskubus"

Den Dokumantarfilm von Walter Landolt und Jela Hasler zur Entstehung des Echowerks in der Luzerner Hofkirche können Sie hier sehen.